5 Tipps damit dein Wintercamping Abenteuer beginnen kann

Mit dem Camper in die Berge, weg vom Trubel der grossen Städte, rein in das Wintererlebnis. Mittlerweile entscheiden sich viele Wintersportler für das Wintercamping. Das liegt nicht nur an günstigeren Preisen, sondern auch an der Nähe zur Natur.

Das müsst ihr unbedingt beachten für euren Winterurlaub mit dem Camper:

1. Wintertaugliches Fahrzeug

Neben den Winterreifen empfehlen wir euch Schneeketten mitzunehmen. Oftmals ist es in Bergregionen so, dass die Strassen nicht schwarz geräumt werden.

2. Heizen und Gas

Checkt vor jeder Reise euren Gasvorrat und erkundigt euch ob der Camping Gasflaschen verkauft. Kalte Winternächte führen zu einem höheren Gasverbrauch. Wir empfehlen euch bevor ihr schlafen geht den Gasstand zu prüfen so bewahrt ihr euch vor einem frostigen erwachen.

3. Wasser

Vergewissert euch das die Wasserleitungen an eurem Wohnmobil oder Wohnwagen nicht einfrieren können oder beheizbar sind. Falls ihr euch nicht sicher seid könnt ihr das Wasser auch ablassen. So vermeidet ihr unschöne Frostschäden.

4. Strom

Im Winter empfiehlt es sich, das Fahrzeug an den Landstrom anzuschliessen, da die Bordbatterie im kalten Zustand weniger Leistung hat.

5. Thermohauben

Damit die Wärme besser im Fahrzeug gehalten werden kann, gibt es Thermohauben. Diese können über Fenster oder Teile des Fahrzeugs gezogen werde die schneller auskühlen. So könnt ihr auch den Gasverbrauch etwas reduzieren.